finos Wurzeln liegen im ersten digitalen, vollautomatischen Kontowechsel der Branche. Seit 2015 sind wir stets gewachsen und haben unsere Expertise erweitert. Heute verknüpft fino data science mit Finanzwissen und Dokumentenerkennung. Daraus entstehen digitale Produkte, die Herausforderungen bei unseren Partnern lösen und Prozesse automatisieren. Wir stellen unseren Partnern Produkte an die Seite, die ihr Kerngeschäft ergänzen und nachhaltig die Kundenbindung verbessern. Keine Investoren, keine Datenkraken, kein Venture Capital. fino ist komplett eigenfinanziert an den Markt gegangen und war schon ab dem dritten Monat rentabel.